Treffpunkt Leben  

Zurück   Treffpunkt Leben > Clubs > Ich habe ein Problem ...

Hinweise
  #1  
Alt 05.02.2010, 20:33
Filumentia
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ich fühle mich gefangen in meinem Körper

Nun sitze ich wieder und wieder weinend hier. Wahrscheinlich könnt ihr es nicht mehr hören, aber ich muss meine Wut, meine Trauer, meinen Frust, meine Verzweiflung Luft machen.
Mir geht es nicht gut und ich fühle mich gefangen in meinem Körper.
Mein Verstand sagt mir, etwas stimmt mit dir nicht, mein Heiz schreit nach Hilfe.

Warum bekommt mich wieder dieses Gefühl der Handlungsunfähigkeit?
Ich bin ein so froher, eigentlich lebenslustiger Mensch, aber seit Tagen, seitdem die Beschwerden so schlimm geworden sind bin ich einfach nur tief traurig, fühle mich mir selbst überlassen.
Es belastet mich so sehr – was kann ich tun?

Zurzeit bin ich ziemlich gereizt, fühle mich teilweise nicht verstanden.
Heute Mittag habe ich mich in meiner Verzweiflung in ein Forum angemeldet. Ich sehe das mein Thema zig Leute lesen, aber keiner Antwort mir 
Ich bin alleine mit meinem Mist.
Meine Ärztin sagte mir, dass sie mir nicht versprechen kann, dass es irgendwann wieder ganz weggeht. Will ich so etwas gerade hören?
Ich lenke mich den ganzen Mittag mit Hausarbeit ab, nur nicht an mein Elend erinnert werden zu müssen.
Mein Freund sagte eben zu mir, bald sperre ich die Wörter Schluckbeschwerden, Atemnot, Struma, Schilddrüsenunterfunktion etc. damit du danach nicht mehr googlen kannst.
Er meint, ich soll mich mit diesem Thema nicht so befassen.
Ich will mir selbst helfen, möchte Ursachen, Klarheit haben.
Das ist für mich so kein Leben mehr und ich will das auch nicht mehr. Ich habe einfach keine Kraft mehr und ich frage mich die letzten Tage, warum ich so kämpfe. Ich kämpfe für mein Recht zu leben, ums Überleben.
Mein Problem mit den Panikattacken bin ich los, doch die Tiefe Unruhe in mir ist geblieben.

Ich danke euch allen vom Herzen das ihr mir Tipps gegeben habt, mich im Trostfaden in den Arm genommen habt, mir gesagt habt, Filu, es wird besser, mach dich nicht so verrückt.
Danke fürs Zuhören
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.02.2010, 20:45
Benutzerbild von altes Mädel
lernt immer mehr dazu
 
Registriert seit: 06.07.2008
Alter: 51
Beiträge: 6.440
Standard

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.02.2010, 20:50
steppenwolf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Filu,

tut mir leid, dass es Dir gerade so schlecht geht, aber ich denke, es gibt einen Weg da raus. Das googlen nach den Beschwerden kenne ich von mir auch, aber es ist tatsächlich keine hilfreiche Strategie, da man sich damit noch mehr Gedanken macht.
Meine Schwester und meine Oma hatten wie ich auch Angstzustände und Depressionen und die haben es beide hinter sich lassen können und nehmen jetzt auch keine Medikamente mehr.
Bist Du denn mit Deinem Problem in Behandlung ? Nimmst Du Medikamente ?
Ist bei Dir körperlich alles abgecheckt worden ?
Ich denke, es geht in erster Linie darum, die Handlungsunfähigkeit zu durchbrechen und erstmal auch Dinge zu tun, obwohl es einem schlecht geht (und ohne Druck). Und parallel dazu das Denken ändern. Es ist ein sehr langwieriger Prozess und bei jedem dauert er unterschiedlich. Ideal wäre, wenn Du professionelle Hilfe hättest.

Viele Grüße, wölfin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.02.2010, 20:51
Benutzerbild von Danny-Mo
Zezule-Mammut
 
Registriert seit: 18.03.2007
Ort: Sandhügel in der Nordsee
Beiträge: 3.402
Standard

Liebe Filu,

ich kann dir das gut nachempfinden. Ich fühle mich auch gefangen in meinem Körper und in meinen Gedanken. Letzteres geht noch in letzter Zeit.
Es wird keiner nachempfinden können, der es nicht selbst so erlebt. Dein Freund will dich und auch sich sicherlich schützen, in dem er so reagiert. Du kannst dich nämlich wirklich wahnsinnig machen, mit dem ständigen Suchen nach Infos.
Gerade das Internet bietet da ja Horrorszenarien, die oft auch mehr Angst einjagen, als hilfreich sind.
Wie du sicher weißt, habe ich MS. Was meinst du, wieviele Rollstühle mir auf den verschiedenen MS-Seiten entgegenwinken? Leider weiß ich durch meinen Beruf viel über die Krankheit, aber manchmal möchte ich gar nicht wissen, wie es weitergeht
Versuch dich zu entspannen und daran zu denken, daß deine Probleme wieder verschwinden. Deine Ärztin hat schließlich nicht gesagt, daß die Wahrscheinlichkeit der Regeneration minimal ist

Fühl dich mal virtuell umärmelt
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.02.2010, 21:01
Benutzerbild von Simon
Forumlegende
 
Registriert seit: 21.03.2008
Ort: Terra libera
Beiträge: 1.268
Standard

Hallo Filu,

blöd, dass es Dir gerade so schlecht geht.
Ich vermute, dass Dein Körper stark auf Deine Angst reagiert und die Symptome verstärkt. Du kannst die Angst nicht mental auflösen? Versuch mal folgendes: Mach Dir einen Tee, der Dir zusagt und konzentriere Dich so gut es geht auf diese Tätigkeit! Wasser aufsetzen, Tee aufbrühen, ziehen lassen dann schluckweise langsam austrinken. Ich bin in meinen Angstphasen danach innerlich ruhiger geworden und habe es bei Attacken als festes Ritual immer wieder so gemacht.

Noch eins, so schnell stirbt man nicht! Wünsche Dir gute Besserung!!!

Liebe Grüße
Simon
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.02.2010, 21:11
Zugvogel
 
Registriert seit: 11.04.2007
Ort: zuhause
Beiträge: 4.323
Standard

Liebe Filu,

erstmal...

Darf ich Dich was fragen, auch wenn es jetzt vielleicht zusammenhanglos aussieht?

Du hast vor einiger Zeit geschrieben, daß Du am Abnehmen bist. Machst Du das immer noch, und... wieviel hast Du bist jetzt abgenommen?

LG und eine herzliche Umärmelung
Spunk
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.02.2010, 21:20
Filumentia
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von altes Mädel Beitrag anzeigen
Danke, ist lieb von dir.

Zitat:
Zitat von steppenwolf Beitrag anzeigen
Hallo Filu,

tut mir leid, dass es Dir gerade so schlecht geht, aber ich denke, es gibt einen Weg da raus. Das googlen nach den Beschwerden kenne ich von mir auch, aber es ist tatsächlich keine hilfreiche Strategie, da man sich damit noch mehr Gedanken macht.
Meine Schwester und meine Oma hatten wie ich auch Angstzustände und Depressionen und die haben es beide hinter sich lassen können und nehmen jetzt auch keine Medikamente mehr.
Bist Du denn mit Deinem Problem in Behandlung ? Nimmst Du Medikamente ?
Ist bei Dir körperlich alles abgecheckt worden ?
Ich denke, es geht in erster Linie darum, die Handlungsunfähigkeit zu durchbrechen und erstmal auch Dinge zu tun, obwohl es einem schlecht geht (und ohne Druck). Und parallel dazu das Denken ändern. Es ist ein sehr langwieriger Prozess und bei jedem dauert er unterschiedlich. Ideal wäre, wenn Du professionelle Hilfe hättest.

Viele Grüße, wölfin
Ja ich bin in Behandlung. Ich bekomme ja auch für die Schilddrüse Tabletten. Es sind ja keine Angstzustände. Alles wird durch meine SD ausgelöst. Ich bin nicht richtig eingestellt, habe höchstwahrscheinlich eine Schilddrüsenvergrößerung die die Atemnot versucht.
Mein Hals ist 1cm dicker geworden sagt meine Hausärztin.
Ich benötige keine Psychologin nur einen Arzt der mir die richtigen Mittel geben kann um mein Leben erträglicher zu machen.

Zitat:
Zitat von Danny-Mo Beitrag anzeigen
Liebe Filu,

ich kann dir das gut nachempfinden. Ich fühle mich auch gefangen in meinem Körper und in meinen Gedanken. Letzteres geht noch in letzter Zeit.
Es wird keiner nachempfinden können, der es nicht selbst so erlebt. Dein Freund will dich und auch sich sicherlich schützen, in dem er so reagiert. Du kannst dich nämlich wirklich wahnsinnig machen, mit dem ständigen Suchen nach Infos.
Gerade das Internet bietet da ja Horrorszenarien, die oft auch mehr Angst einjagen, als hilfreich sind.
Wie du sicher weißt, habe ich MS. Was meinst du, wieviele Rollstühle mir auf den verschiedenen MS-Seiten entgegenwinken? Leider weiß ich durch meinen Beruf viel über die Krankheit, aber manchmal möchte ich gar nicht wissen, wie es weitergeht
Versuch dich zu entspannen und daran zu denken, daß deine Probleme wieder verschwinden. Deine Ärztin hat schließlich nicht gesagt, daß die Wahrscheinlichkeit der Regeneration minimal ist

Fühl dich mal virtuell umärmelt
Ich weiß das mein Freund mir nur helfen will. Ich schau vielmehr nach Tipps, was ich am besten an homöopathische Mittel nehmen kann, oder wie ich am besten meinen Hals entspannen kann. Mich schrecken weniger die negativen Dinge im Netz ab. So klar bin ich um zu erkennen, dass nicht jede Diagnose meine Diagnose ist.
Es fühlt sich gut an umarmt zu werden Danke

Zitat:
Zitat von Simon Beitrag anzeigen
Hallo Filu,

blöd, dass es Dir gerade so schlecht geht.
Ich vermute, dass Dein Körper stark auf Deine Angst reagiert und die Symptome verstärkt. Du kannst die Angst nicht mental auflösen? Versuch mal folgendes: Mach Dir einen Tee, der Dir zusagt und konzentriere Dich so gut es geht auf diese Tätigkeit! Wasser aufsetzen, Tee aufbrühen, ziehen lassen dann schluckweise langsam austrinken. Ich bin in meinen Angstphasen danach innerlich ruhiger geworden und habe es bei Attacken als festes Ritual immer wieder so gemacht.

Noch eins, so schnell stirbt man nicht! Wünsche Dir gute Besserung!!!

Liebe Grüße
Simon
Hallo Simon,

ich habe keine Angst, ich bin nur kraftlos weil ich mich ziemlich doll konzentrieren muss um nicht zu hyperventielieren. Das mit dem Tee kochen mache ich auch schon seit einiger Zeit. Das schlimme ist ja, eingentlich bin ich entspannt und ausgeruht und ich habe es trotzdem.
Mein Hormonhaushalt spiel halt verrückt.
Mir war noch nie so sehr bewusst, was die Schilddrüse alles mit einem anstellen kann.

Danke für die Genesungswünsche
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.02.2010, 21:21
Filumentia
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Spunk Beitrag anzeigen
Liebe Filu,

erstmal...

Darf ich Dich was fragen, auch wenn es jetzt vielleicht zusammenhanglos aussieht?

Du hast vor einiger Zeit geschrieben, daß Du am Abnehmen bist. Machst Du das immer noch, und... wieviel hast Du bist jetzt abgenommen?

LG und eine herzliche Umärmelung
Spunk
Hallo liebe Spunk,

ich denke nicht viel über das abnehmen nach, damit mach ich mich ja nur selbst verrückt. Derzeit bin ich sehr zufrieden. Meine Waage zeigt mir - 3 Kilo an. Das ist ein Punkt auf mein Erfolgskonto. Dieses Thema ist derzeit gar kein Problem.

Liebe Grüße,
Filu
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.02.2010, 21:23
phlsheep
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

ich weiß zwar nicht was du hast, denn das schreibst du nicht, aber wünsche dir auch mal gute Besserung. Suche mal nach W. Mitchell, der Mann hatte 2 schwere Unfälle und ist deshalb querschnittsgelähmt und total verunstaltet.. Trotzdem ist er einer der glücklichsten Menschen auf der Welt und das einfach deshalt weil er sich nicht auf sein Unglück konzentiert sondern auf das was ihn glücklich macht.

Ein toller Mann und ein Beispiel für jeden dem es schlecht geht.

Irgendwoher kenne ich den Satz "Können deine Sorgen dein Leben auch nur um einen Tag verlängern?". Oder so ähnlich ;)

Grüße phlsheep
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.02.2010, 21:28
Senior Forenexperte
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Mittelfranken
Alter: 44
Beiträge: 3.418
Standard

Hallo Filu,
tut mir leid daß es Dir nicht gut geht!
Ich wollte Dir auch mal vorschlagen einen Homöopathen oder Heilpraktiker aufzusuchen. Bin selber mit Hashimoto behaftet und hab damals auch ganz viel im Internet und in Foren gesucht. Bin dann sogar mit Ausdrucken und einem Buch das empfohlen wurde zu ihr und hab gesagt ich möchte Schilddrüsentabletten haben! Und sie hat es gemacht, hat sich das Buch sogar selber gekauft.
Ich nehm zusätzlich Zink und Selen, das wird empfohlen. Mir geht es gut damit. Mittlerweile bin ich mit 100 gut eingestellt. Hatte auch lange damit zu tun, vor allem wußte ich ja lange nichts davon und dachte ich bild mir das alles ein!
Aber Schilddrüse kann wirklich alles durcheinanderwirbeln!
Du bist aber nicht alleine damit! Leider dauert es bis eine richtige Einstellung erreicht ist. Klingt blöd, aber versuch Dich mit Deiner Schilddrüse anzufreunden, auch wenn sie gerade zickt!
Warst Du denn schon einmal bei einem richtigen Endokrinologen?

Liebe Grüße
Mutzi
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd. - SEO by vBSEO 3.2.0